Elbe-Elster-Bibnet. Der Graf von Monte Christo

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der romantischste Held der Literaturgeschichte. Edmond Dantès ist neunzehn, als er - unschuldig - seiner Liebe beraubt, verhaftet und in das Inselgefängnis des Château d'If geworfen wird. Vierzehn Jahre später gelingt ihm die Flucht im Leichensack seines Zellennachbarn. Als Graf von Monte Christo kehrt er, reich und unerkannt, nach Paris zurück, nur von dem einen Gedanken beseelt: Rache zu nehmen.

Autor(en) Information:

Alexandre Dumas der Ältere (1802-1870) wächst als Sohn eines napoleonischen Generals in der nordfranzösischen Provinz auf. 1844 ist er mit "Der Grafen von Monte Christo" der König des literarischen Feuilletons. Er bot eine intrigenreiche Handlung, Spannung, Illustion auf einem geschichtlichen Hintergrund, den man in groben Zügen kannte. Er bot historische Wahrheit, phantasievoll aufgefüllt mit Dichtung, und mischte ihr einen feinen Schuß Ironie bei.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können