Elbe-Elster-Bibnet. Das Buch für Berlin-Hasser

Seitenbereiche:


Inhalt:

Falko Rademachers sarkastische Milieustudien öffnen nicht nur dem Neu-Berliner die Augen. Warum kriegt man während eines Uni-Streiks bei Starbucks keinen Sitzplatz mehr? Warum kann man Hunde und Punks manchmal so schwer auseinander halten? Was treibt die Kreuzberger in ihrem Kampf gegen Spekulanten und Fastfood-Ketten an? Warum ist Wilmersdorf multikultureller als Prenzlauer Berg? Dieses Buch erklärt das Unfassbare und spricht allen aus der vergrämten Seele, die Berlin schrecklich finden und trotzdem gern hier leben! Alles über Hundekot, sinnlose Mietspiegel, vermeintliche und echte Kriminalität, Nazis und Autonome, architektonischen Wahnsinn, politischen Unsinn, die Berliner Parteien, Psychopathen in der U-Bahn, paranoide Rentner, Fahrradrambos, u.v.m. Ein zynisches Handbuch voller grausiger Wahrheiten und politisch inkorrekter Tipps für das Leben und Überleben in Berlin!

Autor(en) Information:

Falko Rademacher schreibt neben Büchern auch Beiträge für TV, Radio, Film und Zeitschriften. Seit seinem Umzug von Köln nach Berlin vor einigen Jahren lebt er gern dort und beobachtet die Stadt, ihre Einwohner und Marotten auf Schritt und Tritt. Von ihm erschien zuletzt im be.bra verlag "Populäre Rheinland-Irrtümer".

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können