Elbe-Elster-Bibnet. Jugend ohne Gott

Seitenbereiche:


Inhalt:

Diese Ausgabe der "Suhrkamp BasisBibliothek, Arbeitstexte für Schule und Studium" bietet Ödön von Horváths Roman Jugend ohne Gott zusammen mit einem Kommentar, der alle für das Verständnis des Werks erforderlichen Informationen enthält: die Entstehungs- und Textgeschichte, eine Analyse der Wirkungsgeschichte, einen kommentierten Forschungsüberblick, Literaturhinweise sowie Wort- und Sacherläuterungen, zu dem zeit- und ideengeschichtlichen Hintergrund, zu den Motivparallelen und sprachlichen Strukturen des Romans. Der Kommentar ist den neuen Rechtschreibregeln entsprechend verfasst.

Autor(en) Information:

Ödön Horváth wurde am 9. Dezember 1901 in Sušak, einem Vorort von Fiume dem heutigen Rijeka/Kroatien, geboren und starb am 1. Juni 1938 in Paris. Seine Kindheit verbrachte er in Belgrad, Budapest, Pressburg und München. 1920 begann Horvath Gedichte zu schreiben. Die meisten seiner Manuskripte aus dieser Zeit vernichtete er jedoch. Den ersten großen Erfolg hat er mit seinem Stück Die Bergbahn, welches 1929 in Berlin uraufgeführt wurde. Weitere Erfolge bleiben nicht aus. Für sein Bühnenstück Geschichten aus dem Wiener Wald bekommt er den Kleist-Preis.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können