Elbe-Elster-Bibnet. Kleine Geistesgeschichte des Lachens

Seitenbereiche:


Inhalt:

Durch die Menschheitsgeschichte geht ein Gelächter. Auch in den finstersten Zeiten wurde gelacht: ein verzweifeltes Lachen, ein albernes Lachen, gemeinsam oder alleine für sich. Wie haben sich Philosophie und Theologie zu diesem Urphänomen verhalten? Haben sie Erklärungen und Gründe für dieses Lachen? Von der Antike bis in die Gegenwart reicht die spannende Erzählung dieses Buches, in der große Denker sich mit einem Alltagsphänomen beschäftigen, das zu unserem Leben gehört. Ob Lachen unmoralisch oder gerade sehr moralisch sei, ob es uns vom Tier unterscheidet und welchen erkenntnistheoretischen oder gar metaphysischen Sinn es hat - all das erfahren wir in dieser kleinen Weltgeschichte des Lachens.

Autor(en) Information:

Friedemann Richert, Dr., geb. 1959, ist Theologe, evangelischer Pfarrer und Feuerwehrseelsorger im Ehrenrang eines Brandmeisters; seit Oktober 2011 Dekan des Kirchenbezirks Künzelsau; Autor mehrerer Bücher, u.a. bei der WBG "Denken und Führen. Ethik für unsere Gesellschaft (2006); "Kleine Geistesgeschichte des Lachens" (2. Auflage 2011), zuletzt "Platon und Christus. Antike Wurzeln des Neuen Testaments" (2014).

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können