Elbe-Elster-Bibnet. Die Frachtensegler von Madagaskar

Seitenbereiche:


Inhalt:

An den Küsten von Madagaskar sind viele Ortschaften auf dem Landweg nicht erreichbar, der Zustand der Straßen ist oft verheerend. Zum Glück gibt es die Frachtschiffer. Das sind verwegene Männer, die gekonnt jedes Hindernis umschiffen. Dank ihnen können die madagassischen Bauern ihre selbst produzierten Waren auf die Märkte bringen und auch von außen beliefert werden. Kapitän Donne kann niemand das Wasser reichen. An Bord seines Segelschiffes findet man keine Seekarte, keinen Sextant und keinen Kompass. Alles, was er zum Navigieren auf hoher See braucht, hat er im Kopf. Er kennt alle Untiefen und Strömungen, jedes gefährliche Korallenriff und jeden sicheren Ankerplatz. Transportiert werden alltägliche Gebrauchsgegenstände. Auch Passagiere können mit an Bord, wenn es die Ladekapazität des Frachters zulässt. Die wirtschaftliche und politische Situation in Madagaskar lässt den Ausbau der Verkehrswege in den wenig besiedelten Küstengebieten auf lange Zeit unmöglich erscheinen. Frachtschiffer wie Donne sind ein wichtiger Pfeiler der madagassischen Infrastruktur.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können