Elbe-Elster-Bibnet. Das Metall aus dem Vulkan

Seitenbereiche:


Inhalt:

Professor Genrikh Steinberg lässt sich an einem Seil in das Innere des Vulkankraters Kudryavi hinab. In dessen Innern herrscht eine Temperatur von bis zu 900 Grad Celsius. Steinberg will versuchen, hier auf der Insel Iturup einen einzigartigen Rohstoff zu finden und zu gewinnen: Rhenium. Iturup liegt im Süden der Kurilen, östlich von Russland zwischen Kamchatka und Japan. Heftige Erdbeben und Vulkanausbrüche haben die Landschaft geprägt. Aus zahlreichen Spalten quillt dampfendes, nach Schwefelwasserstoff riechendes Wasser. Unter diesen extremen Bedingungen entstand eine einzigartige chemische Verbindung: Rheniumsulfid. Das darin gebundene Rhenium schmilzt selbst bei einer Hitze von über 3.000 Celsius nicht und gilt als wichtiges Metall des 21. Jahrhunderts. Um das wertvolle Metall zu gewinnen, müssen die Forscher direkt in die Hölle hinunter steigen. Aufgrund der extremen Wetterbedingungen können die Wissenschaftler dort nur von Juli bis September arbeiten. Professor Steinbergs Mission ist ein Wettlauf gegen die Zeit.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können