Elbe-Elster-Bibnet. Das Gesicht des Teufels

Seitenbereiche:


Inhalt:

Eine Gabe, die den Tod bedeutet: 'Das Gesicht des Teufels' von Andreas Liebert jetzt als eBook bei dotbooks. Rothenburg ob der Tauber, 1524: In den Wirren der tobenden Bauernaufstände wird die junge Köhlerin Hanna von schrecklichen Visionen heimgesucht, die sich stets bewahrheiten. Doch die teuflische Gabe wird zur Gefahr, als Hannas zurückgewiesene Verehrer die Chance wittern, Rache an ihr zu nehmen. Valentin und seine Schergen strengen einen Hexenprozess gegen sie an und Hannas Lage scheint aussichtslos. Sie hofft, dass ihr der Ordensritter Ulrich helfen kann, zu dem sie zarte Gefühle hegt. Doch ihre Liebe ist nicht standesgemäß und bringt ihre Widersacher dazu, etwas Grausames zu tun ... Jetzt als eBook kaufen und genießen: 'Das Gesicht des Teufels' von Andrea Liebert. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verlag. Andreas Liebert, von Kindheit an von Dresden fasziniert und geprägt, ist Kulturwissenschaftler mit dem Schwerpunkt 18. und 19. Jahrhundert. Seit Jahren arbeitet er als Schreibcoach für eine bundesweite Romanwerkstatt, gleichzeitig engagiert er sich als Lehrkraft im zweiten Bildungsweg. Bei dotbooks erschienen bereits Andreas Lieberts Krimi "Das letzte Viertele" sowie die historischen Romane "Das Blutholz", "Der Hypnotiseur", "Die Handheilerin", "Die Töchter aus dem Elbflorenz", "Corellis Geige", "Das Gesicht des Teufels" und "Die Tochter des Hexenmeisters".

Autor(en) Information:

Andreas Liebert, geboren 1960, ist Kulturwissenschaftler, Lehrer und Schreibcoach für eine bundesweite Romanwerkstatt. Sein besonderes Interesse gilt dem 18. und 19. Jahrhundert.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können